Interview-ZIS-Diana-Burgmann

ZIS – Zuhause im Südviertel


Diana Burgmann ist das neue Gesicht von »ZiS« – Zuhause im Südviertel. Das Projekt lebt für die Lebensqualität im Quartier, stärkt das Miteinander der Bewohner und versteht sich als Anlaufstelle für den Austausch von Bürgern, Verwaltung und Politik. Hervorgegangen ist die Initiative im vergangenen September aus einem runden Tisch des Südviertelbüros. Da hatte Diana Burgmann sich für ZiS stark gemacht. Sie ist studierte Kulturwissenschaftlerin und -antrophologin. Geboren wurde sie im tiefsten Amerika, in Texas!
Kurze Zeit später zogen ihre Eltern mit ihr weiter nach Spanien und schließlich ins hessische Fulda – aufs Land. Der Liebe wegen kam sie nach Münster und fühlt sich nun schon seit bald zwei Jahren pudelwohl im Südviertel.

Vernetzung von Einzelhandel, Bürgern und Politik.



AWG: Wie möchtet ihr mit ZiS die Hammer Straße mitgestalten?

Diana Burgmann: Ein Punkt, der uns super am Herzen liegt, ist die Vernetzung von Einzelhandel, Bürgern und Politik. Nur dann fußt ein Viertel wirklich auf einem starken Fundament. Um einen ersten Stimmungsspiegel einzuholen, haben wir auf der Hammer Straße aktuell eine Umfrage gestartet. Das ist ein erster Schritt, eine Art Bestandsaufnahme. Wir sind ja noch ganz frisch gegründet. Mit unseren Fragen soll ermittelt werden, wie zufrieden die Menschen mit dem Angebot und dem Verkehr vor Ort sind. Ja und natürlich welche Wünsche sie für die Zukunft haben.


AWG: Welche Themengruppen bietet ihr im Rahmen von ZiS an?

Diana Burgmann: Unsere Projekte zielen alle auf eine verantwortungsvolle, auf die Zukunft ausgerichtete Stadtplanung. Dazu zählen für uns vor allem gut gestaltete öffentliche Räume bzw. Grünflächen, lokal verankerte Unternehmen, quartiersnahe Versorgungsangebote, bezahlbarer Wohnraum und integrative Bildungseinrichtungen. Wir fragen uns »Wie wollen wir hier leben?«. Um dafür Antworten zu gestalten, brauchen wir engagierte Bewohner und deren offenen Austausch mit Politik und Verwaltung.

AWG: Was braucht es, um mitzumachen?

Diana Burgmann: Engagierte Viertelfreunde! Wir schaffen einen Rahmen für die Projekte und aus dem Einsatz der Menschen heraus entwickelt sich dann etwas Neues. Wer beispielsweise schnell an interessante Kontaktquellen oder Informationen kommt, kann uns damit auch weiterhelfen. Man muss nicht immer bei jedem Treffen dabei sein – man kann uns auch einfach bei Umfragen helfen oder finanziell über einen Mitgliederbeitrag unterstützen.

Südviertelbüro
Hammer Straße 69
48153 Münster
Tel.: 0251 / 75 41 81
Fax: 0251 / 75 43 76
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Mo – Fr  10  – 12 Uhr
Mo – Do 16  – 18 Uhr


suedviertel-buero